Einstellungen

Adlerwarte Niederwald

Mit dem Ziel verletzte Greife und Eulen wieder gesund zu pflegen und in die freie Wildbahn zu entlassen, und der Aufzucht von Uhus hat Karl Gilles 1968 die Adlerwarte in Niederwald gegründet. Heute befinden sich dort ca. 35 Vögel, davon 16 verschiedene Arten von Greifvögeln, die ärztlich versorgt und gepflegt werden, bis sie wieder in die freie Natur ausgewildert werden.

Für Interessierte bietet die Adlerwarte nach Absprache eine Führung durch einen Falkner an, der den Besuchern die Arbeit in der Adlerwarte näher bringt.

Ein Besuch der Adlerwarte lässt sich auch sehr gut mit einer Wanderung durch einen Teil unseres Naturparks vereinen. Viele Wanderwege rund um die Adlerwarte führen Sie an Sehenswürdigkeiten und atemberaubenden Ausblicken über das Rheintal vorbei.


Link: www.adlerwarte-niederwald.de