Einstellungen

Sei kein Frosch - Naturpark-Erlebnis hilft gegen Corona-Viren

Unsere konkrete Empfehlung: Raus aus dem Haus!

Der Naturpark Rhein-Taunus bietet allen Besuchern ein erholsames und gesundes Naturerlebnis außerhalb der eigenen vier Wände. Auf einem Spaziergang oder einer Radtour durch die ausgedehnten Waldgebiete, durch Wiesen und Felder von Rheingau und Taunus kann man nicht nur der Enge und Hektik des Alltags entfliehen, sondern entspannt ganz tief durchatmen. In Zeiten der allgegenwärtigen Befürchtungen und Ängste über die Ausbreitung von Corona-Viren und Co. erhält der Begriff des gesunden „Waldbadens" eine ganz neue Bedeutung. Ob besinnlicher Spaziergang mit Schirm im Regen oder sportliche Tour auf dem Fahrrad, im Naturpark können und dürfen sich alle Besucher nach wie vor entspannt begegnen. Der freundliche Gruß mit einem Kopfnicken oder der ausgesprochene Wunsch für einen guten Tag gibt nicht nur ein positives Gefühl, er ist zudem völlig ungefährlich. Einen Mundschutz benötigt man in Feld und Wald mit Sicherheit nicht! Darüber hinaus: Die Binsenweisheit, dass Bewegung an der frischen Luft immer schon ein gutes Rezept war, um das eigene Immunsystem zu stärken, stimmt nach wie vor und ist ein willkommener Nebeneffekt. Die Angebote im Naturpark vom kurzen Spazierweg über die Premiumwanderung z.B. auf einem Wisper-Trail bis hin zum geführten Walderlebnis mit unseren NaturparkführerInnen finden Sie auf der Website unter www.naturpark-rhein-taunus.de.

Somit gilt: „Sei kein Frosch". Begegnen Sie diesem lieber bei einem Spaziergang im Frühlingsregen im Naturpark Rhein-Taunus. Ganz ohne Risiko – fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Eingetragen am: 06.03.2020


powered by webEdition CMS