Einstellungen

Haushaltssatzung 2020

BEKANNTMACHUNG DER GENEHMIGTEN HAUSHALTSSATZUNG 2020

Hinweis auf die öffentliche Auslage
Haushaltssatzung und Bekanntmachung der Haushaltssatzung des Zweckverbands „Naturpark Rhein-Taunus" für das Haushaltsjahr 2020

Veröffentlicht am 27.04.2020

1. Haushaltssatzung

Aufgrund der §§ 94 ff. der hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. März 2005 (GVBL.I S. 142), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 15. September 2016 (GVBl. S. 167), hat die Verbandsversammlung am 19.November 2019 folgende Haushaltssatzung beschlossen:

§ 1

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2020 wird

im Ergebnishaushalt

im ordentlichen Ergebnis
mit dem Gesamtbetrag der Erträge auf 462.323 EUR
mit dem Gesamtbetrag der Aufwendungen auf -468.484 EUR
mit einem Saldo von -6.161 EUR

im außerordentlichen Ergebnis
mit dem Gesamtbetrag der Erträge auf 300 EUR
mit dem Gesamtbetrag der Aufwendungen auf 0 EUR
mit einem Saldo von 300 EUR

mit einem Fehlbedarf von -5.861 EUR

im Finanzhaushalt

mit einem Saldo aus den Einzahlungen und Auszahlungen
aus laufender Verwaltungstätigkeit auf 9.658 EUR

und dem Gesamtbetrag der
Einzahlungen aus Investitionstätigkeit auf 0 EUR
Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf -5.250 EUR
mit einem Saldo von -5.250 EUR

Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf 0 EUR
Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf 0 EUR
mit einem Saldo von 0 EUR

mit einem Zahlungsmittelüberschuss
des Haushaltsjahres von 4.408 EUR

festgesetzt.

Abgesehen von der Anschaffung geringwertiger Wirtschaftsgüter sind Investitionen nur geplant, soweit sie durch Drittmittel finanziert werden können. In diesem Fall dürfen die Haushaltsansätze überschritten werden, insbesondere wenn es sich um Investitionen für das Förderprojekte des Bundesamts für Naturschutz oder eines vergleichbaren Förderprojekts handelt.

§ 2

Kredite werden nicht veranschlagt.

§ 3

Verpflichtungs- und Kreditermächtigungen werden nicht veranschlagt.

§ 4

Der Höchstbetrag der Kassenkredite, die im Haushaltsjahr 2020 zur rechtzeitigen Leistung von Auszahlung in Anspruch genommen werden dürfen, wird auf 5.000 EUR festgesetzt.

§ 5

Die Umlage gemäß § 16 der Verbandssatzung wird wie folgt festgelegt:

Rheingau-Taunus-Kreis 110.000 EUR
Landeshauptstadt Wiesbaden 110.000 EUR

Insgesamt 220.000 EUR

§ 6

Es gilt der von der Verbandsversammlung als Teil des Haushaltsplans beschlossene Stellenplan.

§ 7

- / -

Idstein, den 19. November 2019

gez. Andreas Kowol
........................................................
Zweckverband Naturpark Rhein-Taunus
Der Vorsitzende des Verbandsvorstands

 

Bekanntmachung der genehmigten Haushaltssatzung 2020
Die vorstehende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2020 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.

Die nach §§ 102 Abs. 4, 103 Abs. 2 und 105 Abs. 2 HGO erforderliche Genehmigung der Aufsichtsbehörde zu den Festsetzungen in dem § 2 der Haushaltssatzung ist erteilt.

Sie hat folgenden Wortlaut:
I. Genehmigung
Hiermit genehmige ich
1. den in § 4 der Haushaltssatzung des Zweckverbandes Naturpark Rhein-Taunus für das Haushaltsjahr 2020 festgesetzten Höchstbetrag der Liquiditätskredite in Höhe von
5.000,00 € (i.W.: „fünftausend Euro")
gemäß § 18 Absatz 1 KGG in Verbindung mit § 97a Nummer 5 HGO und § 105 Absatz 2 HGO.

Darmstadt, den 20. April 2020
Im Auftrag Claudia Köttig-Gross i.V.
Regierungspräsidium Darmstadt

Der Haushaltsplan liegt zur Einsichtnahme vom 28.04.2020 bis 12.05.2020 in der Geschäftsstelle des Naturparks Rhein-Taunus, Veitenmühlweg 5, 65510 Idstein zu den Geschäftszeiten aus.

 

 


powered by webEdition CMS